Löschgruppenfahrzeug LF 10/6

Florian Erlangen 3/43/1

Das Löschgruppenfahrzeug 10/6 wird zur Brandbekämpfung, zur Förderung von Löschwasser, sowie zur Durchführung von einfachen technischen Hilfeleistungen verwendet. Die Nennleistung der vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe beträgt 1.000 l/min bei 10 bar. Die Beladung ist für den Einsatz einer aus neun Feuerwehrdienstleistenden bestehenden Löschgruppe ausgelegt.

Wesentliche Bestandteile dieser Beladung sind:

1.200 Liter fassender Löschwassertank, Schnellangriffseinrichtung mit 50 m Schlauchlänge, div. Kleinlöschgeräte, Schaumausrüstung. Armaturen zur Entnahme, Forleitung und Abgabe von Löschwasser, ca. 460 m Druckschläuche B und C, sechs Saugschläuche, eine vierteilige Steckleiter, vier umluftunabhängige Atemschutzgeräte, Atemschutzüberwachungstafel, Rauchverschluss, Stromerzeuger 6,5 kVA, Lichtmast, Beleuchtung, Motorsäge, Tauchpumpensatz, Wassersauger, Säbelsäge, Ölbindemittel, Besen, Schaufeln, Verkehrssicherungsmaterial, Hygienewand, ein Rettungsrucksack, sowie ein automatisierter externer Defibrillator (AED).

Amtl. Kennzeichen ER-FW 27
Baujahr 2010
Antriebsart Dieselmotor
Leistung 132 kW bei 2.400 U/min
Länge 6,90 m
Breite 2,50 m
Zul. Gesamtmasse 11.000 kg
Kaufpreis ca. 250.000 Euro
Besatzung Gruppe 1/8